zur Übersicht

Einsatz Veranstaltungssicherung (So 24.11.2019)
13-2019: Stromschwimmen Bezirk

Einsatzart:Veranstaltungssicherung
Einsatztyp:Veranstaltungsabsicherung
Einsatztag:24.11.2019 - 24.11.2019
Alarmierung:Alarmierung durch DLRG WL/EL
am 24.11.2019 .
Einsatzkräfte eingetroffen um 08:30 Uhr
Einsatzende:24.11.2019 um 16:00 Uhr
Einsatzort:Neuwied - Koblenz
Einsatzauftrag:Absicherung des Stromschwimmens durch Begleitboote und Landfahrzeuge
Einsatzgrund:Stromschwimmen des Bezirk Westerwald-Taunus
Eingesetzte Kräfte
  • 2 Gruppenführer
  • 3 Truppführer
  • 2 Bootsgast
  • 3 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
0/5/5/10
Eingesetzte Einsatzmittel - Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan/Adler Westerwald 01/19-2 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan/Adler Westerwald 01/19-1 -
- Rettungsboot (RTB) - Adler Lauenburg 73/78/2 -
- Rettungsboot (RTB) - Adler Westerwald 01/77-1 -

Kurzbericht:

Zum 46. Stromschwimmen des Bezirk Westerwald-Taunus trafen sich 44 Teilnehmer und die Einheiten des Wasserrettungszuges des Bezirk zur Absicherung der Veranstaltung. Unterstützt wurden wir auch wieder durch Bootstrupps aus den Nachbarbezirken, einem KTW der Malteser sowie dem Bootstrupp der Ortsgruppe Groß Sarau. 
Wegen dichten Nebels konnte das Schwimmen mit zweistündiger Verspätung durch Freigabe der Wasserschutzpolizei gestartet werden. Das sich der Nebel auf der Strecke wieder verdichtete, musste auf halben Weg bereits in Bendorf beendet werden. Die Schwimmer wurden von den Fahrzeugen zurück zum Hafen Neuwied gebracht.
Abschließend traf man sich zu einem Eintopf in der Unterkunft der Ortsgruppe Neuwied.
 

Bilder: